Made in Pullem …

… played in Glessen! Guter Kick gegen die Pulheimer Kollegen, die aus welchen Gründen auch immer ihren Spielort nach Glessen verlagert haben. Toller Kunstrasen und mit phantasievoller Vorstellung der noch zu bauenden Duschen vor Ort, wird das eine Klasse Anlage. Das Spiel endete mit 4:3 für die Pulheimer. Chancen gab es hüben wie drüben aber insgesamt war der Gegner etwas agiler und spielte am Ende konsequenter nach vorne. Am Ende ein gemeinsames Bier zur Einstimmung auf den „Maitanz“ – so gestalten sich schöne AH-Montage 🙂

Zäher Jahresbeginn

Hmm, läuft so gar nicht! Eigentlich sind wir ja froh wieder draußen kicken zu dürfen, aber die ersten Ergebnisse stimmen nachdenklich. 3:6 gegen Fliesteden, Absage unsererseits gegen Esso, 0:5 gegen LöWi und gestern 0:2 gegen Roggendorf. Da ist mehr als der Wurm drin!

Jungs – was machen wir? Wie gehen wir mit der Situation um? Denke es wird Zeit sich ein paar grundlegende Gedanken zu machen. Wir sollten die Köpfe zusammenstecken und Ideen austauschen. Das am besten vor’m Bier 🙂

Gelungener Jahresabschluss in LöWi

Guter Kick heute in Widdersdorf! Angetreten mit 13 Mann + Unterstützung an der Seitenlinie konnten wir heute die LöWi Kicker auf eigenem Feld mit 5:3 schlagen. Dabei möchte ich das reine Endergebnis gar nicht so betonen, sondern eher den gesamten Auftritt des Teams in den Vordergrund stellen. Der war in meinen Augen recht überzeugend und mannschaftlich geschlossen. Man hatte wirklich das Gefühl da steht eine Einheit auf dem Platz, die gemeinsam rennt, kämpft und Bereitschaft zeigt Fehler des Nebenmann auszubügeln. LöWi kam die erste Halbzeit kaum zum gewohnten Passspiel im Mittelfeld und wirkte überrascht von unserem  hohen Pressing. Dennoch reichten ihnen wenige Chancen um das Spiel erst auszugleichen und dann zweimal in Führung zu gehen. Allerdings war der gegnerische Keeper indisponiert (oder eine Notlösung!) so das wir uns letztendlich mit kuriosen Treffern auf 3:5 absetzen konnten.

Widmen möchte ich das Spiel unserem Man, der heute „Opa“ geworden ist. Man – leider hast Du aufgrund der freudigen Nachricht heute das Spiel verpasst, aber der Deckel aus dem „Em Övvje“ zu Widdersdorf trägt trotzdem Deinen Namen :-). Wir haben kurzerhand mannschaftsintern beschlossen das der Opa das „Kindspinkeln“ bezahlt!

Em Övvje – auch dort war die Stimmung prima. Lasst uns daher nächste Woche gemeinsam im Clubheim den FC schauen und das Jahr standesgemäß am Pescher Platz ausklingen lassen. Achtet auf die Info, die unter der Woche kommen wird.


Zeit für Reflexion

Reflexion? Hat der schon wieder getrunken? Ja klar! Aber Nachdenken sollte jeder von Euch mal über sein Mitwirken in der AH! Nominell gesehen sind wir 25 Mann. Am Platz heute waren wir zehn (In Zahlen 10). Verstärkt wurden wir Gott sei Dank durch Senol. Letzte Woche noch Gegenspieler in Auweiler/Esch, heute wirklich letzter Strohhalm. An dieser Stelle vielen Dank Senol, du hast uns den Arsch gerettet.
15 Mann die, aus welchen Gründen auch immer, den Schwanz einziehen gehen mir wirklich nicht in den Kopf rein. Klar Frau, Kinder, Job, Urlaub  alles hat sicherlich Berechtigung – aber Montags? Sorry glaube ich nicht! Ich persönlich habe Bock auf Fussball und vor allen Dingen Bock auf ein Team, daher steuere ich meinen Montag danach. Vielleicht bin ich ja verstrahlt, aber auf jeden Fall bin ich ehrlich. Denkt darüber nach und positioniert euch. So ist’s kacke und für alle planenden Beteiligten vollkommen  bescheiden.

Zum heutigen Spiel gegen Worringen. Angetreten mit 11 Mann fehlte uns wie so oft der letzte Zug vor’m Tor. Nach Chancen ist das Ergebnis 1:2 verdient aber wir haben ordentlich dagegen gehalten und können uns allen in die Augen schauen. Trotz Ergebnis herrschte gute Stimmung.

3. Halbzeit wie immer – 11 Mann – 2 Fässer – ordentlicher Montag!

Nächste Woche Auswärtsspiel? Man sprach von LöWi. Info habe ich allerdings nicht. Hört also auf Ingo und geht in euch 🙂