Gelungener Jahresabschluss in LöWi

Guter Kick heute in Widdersdorf! Angetreten mit 13 Mann + Unterstützung an der Seitenlinie konnten wir heute die LöWi Kicker auf eigenem Feld mit 5:3 schlagen. Dabei möchte ich das reine Endergebnis gar nicht so betonen, sondern eher den gesamten Auftritt des Teams in den Vordergrund stellen. Der war in meinen Augen recht überzeugend und mannschaftlich geschlossen. Man hatte wirklich das Gefühl da steht eine Einheit auf dem Platz, die gemeinsam rennt, kämpft und Bereitschaft zeigt Fehler des Nebenmann auszubügeln. LöWi kam die erste Halbzeit kaum zum gewohnten Passspiel im Mittelfeld und wirkte überrascht von unserem  hohen Pressing. Dennoch reichten ihnen wenige Chancen um das Spiel erst auszugleichen und dann zweimal in Führung zu gehen. Allerdings war der gegnerische Keeper indisponiert (oder eine Notlösung!) so das wir uns letztendlich mit kuriosen Treffern auf 3:5 absetzen konnten.

Widmen möchte ich das Spiel unserem Man, der heute „Opa“ geworden ist. Man – leider hast Du aufgrund der freudigen Nachricht heute das Spiel verpasst, aber der Deckel aus dem „Em Övvje“ zu Widdersdorf trägt trotzdem Deinen Namen :-). Wir haben kurzerhand mannschaftsintern beschlossen das der Opa das „Kindspinkeln“ bezahlt!

Em Övvje – auch dort war die Stimmung prima. Lasst uns daher nächste Woche gemeinsam im Clubheim den FC schauen und das Jahr standesgemäß am Pescher Platz ausklingen lassen. Achtet auf die Info, die unter der Woche kommen wird.


Zeit für Reflexion

Reflexion? Hat der schon wieder getrunken? Ja klar! Aber Nachdenken sollte jeder von Euch mal über sein Mitwirken in der AH! Nominell gesehen sind wir 25 Mann. Am Platz heute waren wir zehn (In Zahlen 10). Verstärkt wurden wir Gott sei Dank durch Senol. Letzte Woche noch Gegenspieler in Auweiler/Esch, heute wirklich letzter Strohhalm. An dieser Stelle vielen Dank Senol, du hast uns den Arsch gerettet.
15 Mann die, aus welchen Gründen auch immer, den Schwanz einziehen gehen mir wirklich nicht in den Kopf rein. Klar Frau, Kinder, Job, Urlaub  alles hat sicherlich Berechtigung – aber Montags? Sorry glaube ich nicht! Ich persönlich habe Bock auf Fussball und vor allen Dingen Bock auf ein Team, daher steuere ich meinen Montag danach. Vielleicht bin ich ja verstrahlt, aber auf jeden Fall bin ich ehrlich. Denkt darüber nach und positioniert euch. So ist’s kacke und für alle planenden Beteiligten vollkommen  bescheiden.

Zum heutigen Spiel gegen Worringen. Angetreten mit 11 Mann fehlte uns wie so oft der letzte Zug vor’m Tor. Nach Chancen ist das Ergebnis 1:2 verdient aber wir haben ordentlich dagegen gehalten und können uns allen in die Augen schauen. Trotz Ergebnis herrschte gute Stimmung.

3. Halbzeit wie immer – 11 Mann – 2 Fässer – ordentlicher Montag!

Nächste Woche Auswärtsspiel? Man sprach von LöWi. Info habe ich allerdings nicht. Hört also auf Ingo und geht in euch 🙂

Heimniederlage vs. Pulheim

Hier gab’s heute nix zu holen. 0:4 der Endstand gegen die Pulheimer, die letztendlich einfach effektiver und laufstärker waren. Wenn wir es schön reden wollen waren mindestens 2 der 4 Tore haarsträubende Fehler im Aufbau von uns. Schwerer wiegen jedoch die nicht vorhandenen Chancen von uns. Man hatte nie das Gefühl das sich der gegnerische Keeper anstrengen musste. Naja sei es drum, die 1:2 Niederlage des Effzeh passte einfach in das heutige Bild. Schwamm drüber!

Echter AH Kick in Niehl …

Das tat endlich mal wieder gut. Ein ehrliches AH-Spiel bei dem keine am Wochenende nicht ausgelastete „Jugendliche“ teilnahmen. Keiner rannte die 100m unter 17s 🙂 . Dennoch entwickelte sich ein recht munteres Spiel in dem wir die ersten 20 Minuten alles im Griff hatten. Die Kugel lief durch die eigenen Reihen und die Niehler konnten sich kaum aus der eigenen Hälfte befreien. Manchmal kommt es dann allerdings anders als man denkt und so fiel das 1:0 der Niehler durch einen grandiosen Schuss, abgefeuert kurz hinter der Mittellinie, wie aus dem Nichts. Denke mal hier musste unser Schnapper, ohne ihm einen Vorwurf machen zu wollen, an seinen alten Trainer denken. Einfach ein cooler Schuss! Kurz danach durch einen blöden Fehler im Aufbau sogar das 2:0 hinterher und die Gesichter wurden länger. In der Halbzeit wurde kurz gesprochen, aufgemuntert und Stef konnte mit 2 sauberen Schüssen auf 2:2 korrigieren. Die Niehler hatten zwar auch hier noch weitere Chancen aber man dachte – so jetzt läuft’s. Weit gefehlt, kaum zu Ende gedacht stand es durch weitere blöde Fehler 4:2 aus unserer Sicht. Geht noch was? Ja sicher!! Man muss nur dran glauben, dann geht immer was. Pappi mit Abschluss aus dem Gewühl, Ralf V. (Herzlich willkommen in der Truppe!) mit sauberen Schuß in den Knick, sowie Musi mit zauberhaften „Toni Kroos“ Freistoss kurz vor Ende stellten auf einen glücklichen 4:5 Endstand für uns. Letztendich glücklich, da die Niehler vorher beste Gelegenheiten liegen liessen.
Das Ergebnis ist allerdings zweitrangig. Der Kick war echt AH gerecht, absolut fair und hat unabhängig vom Ergebnis Spass gemacht. Lob auch an den Schiri, der gefühlt am meisten auf dem Platz gelaufen ist und absolut korrekt geschiedst hat.
Da auch Niehl über eine Gastronomie verfügt war die 3. Halbzeit selbstredend auch wieder gut. Ich meine hier konnten wir einen klaren, eindeutigen Punktsieg erringen. Als der letzte Niehler mit mir ging, saßen immer noch 3 Gestalten von uns (ohne Namen zu nennen!) an der Theke und machten der Wirtin das Leben schwer 🙂
Wir sehen uns nächste Woche!