2.AH vs. 1.AH 3:1

Ich sag mal voll verkackt! Obwohl heute nominell gefühlt die schwächste 2.AH seit 3 Jahren auf dem Platz stand haben wir es mal wieder gehörig versemmelt! Zwei krasse stümperhafte Fehler in Hälfte 1 führten zum 2:0 der 2.AH zur Pause. Halbzeit 2 gehörte dann oberflächlich uns, im Ergebnis sprang allerdings lediglich ein 1:1 heraus. Macht dann gesamt den verdienten Endstand von 3:1 für die 2.AH. Scheiss drauf, das Spiel war gesamt ziemlich fair, auch wenn manche Spieler nicht begreifen, dass das lange Bein am Montag nichts, aber auch gar nichts zu suchen hat. Ist zwar nicht immer Foul aber dennoch vollkommen unangebracht und keiner Diskussion wert!. Denke wir wollen alle Dienstags wieder arbeiten gehen und nicht durch so eine Scheiße auf der Couch liegen!
3. Halbzeit wie immer in letzter Zeit auf ganz hohem Niveau. 3 Fässer + 4 Tennisschläger und diverse Absackerrunden zeugen von einer illustren Runde.
Nicht ganz so schön dann der Aufruf zur Beteiligung am Ausschank des Bierwagen zum Sommerfest am 03.09.. Egal was war, ich denke wir stehen dort mit der 1.AH gegenüber dem Gesamtverein in der Pflicht und können uns hier über vieles streiten. Termin kacke – Frau schwanger – Oma Geburtstag – Auto kaputt – was weiss ich! Die Bereitschaft zur Hilfe in der Truppe war so beschissen, dass ich für mich beschlossen habe daraus Konsequenzen zu ziehen! Wer Bock hat an diesem Tag mit mir Bier zu trinken ist herzlich eingeladen. Es wird garantiert der letzte sein, an dem ich für die 1.AH als 1. Vorsitzender/Präsident zur Verfügung stehe. Ich bin nicht der „Dutzenddoof“ der für die gute Laune und für den Vereinsbeitrag sorgt. Wir haben alle gemeinsam, durch weitreichende Entscheidungen div. Personen in der Vergangenheit, Lasten zu tragen. Vielleicht erinnert ihr euch! Daran können sich dann auch gerne alle beteiligen!

2:2 gegen Deutz

Logo_Deutz05_end-Einzeln2:2 gegen Deutz 05. Eigentlich gar nicht so schlecht. Im Vorfeld wäre das Ergebnis so garantiert abgenickt worden. Heute war es gefühlt allerdings echt zu wenig.  Nach den 70 Minuten hatten wir mehr und vor allen Dingen bessere Chancen, die wir allerdings auch kläglich allesamt versemmelten. So blieb es dbeim 2:2 durch 2 Tore von Christian. Souverän war lediglich der Schiri, der die komplette Partie routiniert ohne Probleme absolvierte. An dieser Stelle mal ein großes Lob an die Abteilung „Unparteiisch“ 🙂

Schön nach dem Spiel  die 3.te Halbzeit. Glückwünsche an unseren „Män“ vor Ort zum 50.ten. Wir persönlich haben uns schon vor 35 Jahren vor Ort getroffen und haben dabei garantiert nicht an ein Dejavu im Jahre 2016 gedacht 🙂 Doppelt schön das es heute dazu kam. Herzlichen Glückwunsch auch an Lommi und Hacki, die ebenfalls heute Geburtstag haben 🙂  Wir freuen uns auf eine zünftige Runde von euch 🙂

3:0 in West

sc-west-koelnLetzte Woche am Boden heute obenauf. Fußball hat immer zwei Gesichter. Der heutige Kick war lange Zeit ausgeglichen. Richtige Torchancen gab es längere Zeit auf beiden Seiten nicht. In Halbzeit 2 dann 2 hochkarätige für uns, die schlampig vergeben, einen selber fast verzweifeln lassen. Es dauerte somit echt lange bis zur befreienden 1:0 Führung, die wir zum Ende zu einem ungefährdeten 3:0 ausbauen konnten. Dennoch taten wir uns schwerer als wir eigentlich mussten.

Anyway! Klare Unterschiede, bzw. klarer Punktsieg dann in Halbzeit 3! Der Apenrader Hof war klar in Pescher Hand. Fragt die Wirtin, die kann die Pescher Aufstellung inzwischen deklinieren (und zwar mit Mädchennamen :-)). Echt guter Geist in der Truppe und der Rattada Gedanke wächst. Mal sehen wo uns das noch hinführt :-). Auch Boris am WhatsApp Kanal stand gefühlt  kurz vor Mütze-Glatze 🙂

Nächste Woche ist noch nix auf’m Plan. Ingo, der Terminator, arbeitet wie ein Irrer am Plan. Ist aber eigentlich auch egal, Lothar und Eva sind wieder da und die Kühlkammer ist bestimmt nach dem Fiasko der letzten Woche üppig gefüllt. Vielleicht rufen wir kurzerhand eine Sitzung ein :-). Bis dahin – ick freu mir!

1:5 Packung gegen Löwi

Heute war nix zu holen. Zu Gast hatten wir den SV LöWi, der auf allen spielentscheidenden Positionen einen Tick zu jung und zu dynamisch für uns war. Individuelle Fehler (was auch sonst!) sorgten für einen 0:3 Pausenrückstand, von dem wir uns nicht erholen konnten. Zum Ende hatten wir zwar noch diverse Möglichkeiten, die allesamt auf der Linie abgewehrt wurden. Irgendwie war es wie verhext, aber auch das konnte über das korrekte Ergebnis nicht hinwegtäuschen. Es gibt Tage an denen man einfach anerkennen muss dass der Gegner besser war.

Unsere Stärken kamen dann in der 3. Halbzeit. Kurzerhand den Gegner eingeladen und selber noch was „verschnabuliert“  – macht dann insgesamt 3 Fässer. Die üblichen Runden danach (weil kein Fass mehr vorrätig) – und dann das Grauen! Kein Bier mehr im Hahn!!! Ich spiele jetzt seit 13 Jahren AH, kann mich allerdings an solch ein Szenario beim besten Willen nicht erinnern 🙂  Aushelfen konnte ( Gott sei Dank!) dann noch die Notreserve namens Astra.

Denke das bleibt uns bestimmt in Erinnerung :-). Erwähnenswert noch das Comeback von Stocki. Schön das Du da warst – gerne immer wieder, betrachten wir die Auszeit einfach als langen Urlaub. Ick freu mir auf jeden Fall ein Loch in den Bauch 🙂

Eigentlich wollten wir nur spielen …

Spiel ausgefallen also ab in den Käfig. Am Anfang standen dort 14 Mann und wir überlegten 3 Mannschaften zu bilden. Ehe man sich allerdings versah hatte der erste ’ne Zerrung, der zweite einen Muskelfaserriss und zu guter Letzt trat einer dem anderen auf den Knöchel und knickte dabei selber um. Zeichen der Zeit um den „Spasskick“ zu beenden. Warten wir die Woche ab ob wir Montag wieder eine Truppe zusammenbekommen!?

Dritte Halbzeit dann ohne weitere Verletzungen in gewohnter Souveranität.

Eine Besonderheit gab’s doch noch. Neuer Mitspieler im Effzeh-Trikot mit der 64 auf’m Rücken. Hab lange gerätselt? Das Alter war’s nicht (er sah jünger aus), das Gewicht konnte auch nicht ganz stimmen (kein Kommentar). Da kam’s mir – es war das Geburtsjahr 🙂  Willkommen Lang – schön dat de mal widder dobei wors!